"Lass deinem Pferd immer eine Tür offen,

                                          doch sei Dir sicher, dass es die richtige ist!"

Verladetraining hat in der Bodenarbeit einen besonderen Stellenwert. Denn egal ob ich mich mit dem Thema Bodenarbeit befasse oder nicht, mein Pferd soll möglichst stressfrei, jederzeit auf den Anhänger gehen.

Ein Pferd sicher, zügig und stressfrei verladen zu können, kann im Zweifel Leben retten. Daher sollte es für jedes Pferd zu einer absoluten Basic- Übung gehören. 

Aber nicht nur die Pferde sollten lernen auf den Anhänger zu gehen, sondern auch der Mensch der sie verlädt, sollte ein paar grundsätzliche Regeln im Umgang berücksichtigen.

Im Rahmen des Verladetraining ist die systematische Vorgehensweise besonders wichtig, um ein nachhaltiges Ergebnis zu erreichen.  Meiner Erfahrung nach müssen die Pferde im ersten Lernschritt am Anhänger erst einmal wieder lernen, Ruhe zu finden. Erst wenn der Geist frei von Angst, wieder offen ist zu lernen, können wir mit dem Verladen beginnen.

Ich verlade die Pferde in den meisten Fällen völlig allein und gehe selbst nicht mit in den Anhänger. Dieses System hat unterschiedliche Vorteile. Der für mich vorrangigste ist aber der, dass ich einem Pferd, welches evtl. negative Erfahrungen mit dem Anhänger machen musste, auch zukünftig nicht zumuten muss, dass eine weitere Person im Verladeprozess eingebunden wird. Häufig entwickeln Besitzer und Trainer grade bei vorbelasteten Pferden ein System, welches besonders anfangs sehr sensibel und störungsfrei trainiert werden muss. 

Der Besitzer erlernt sein Timing auf die Bedürfnisse seines Pferdes anzupassen, da wäre eine weitere Person nur störend. 

In meinem Verladetraining ist es mir nicht nur wichtig, dass die Pferde irgendwann auf den Anhänger gehen, es ist mir wichtig, wie sie es tun und dass sie dort auch verweilen. Somit ist das Verladetraining bei mir häufig mit einigen stellvertretenden Vorübungen verbunden, um später ein stressfreies, für Pferd und Mensch sicheres, zügiges und zu jeder Zeit abrufbares Verladen und Fahren des Pferdes zu ermöglichen.