"Dein Pferd muss haben was es braucht,
damit es kann was es soll,
und du bekommst, was du Dir wünschst"

Meine Philosophie

"Jeder Pferdebesitzer ist auch ein Pferdetrainer"

Diese erschreckende Wahrheit mag kaum ein Pferdebesitzer hören. Aber selbst wenn wir ein Pferd besitzen, welches eine gute Grundausbildung genießen durfte, welches körperlich und geistig in guter Balance ist, ist es unsere Aufgabe als Pferdebesitzer dieses auch langfristig zu erhalten.

Es ist eine große Verantwortung unserem Pferd gegenüber, die nur mit einem soliden Grundwissen über die körperlichen und geistigen Möglichkeiten und  Bedürfnisse unseres Pferdes gelingen wird.

Um ein Pferd zu einem zuverlässigen und verlässlichen Partner auszubilden, braucht es Abwechslung in seinen Anforderungen, und ein aufeinander aufbauendes, für das Pferd verständliches System mit klarer, fairer und berechenbarer Führung an der es Orientierung findet.

Jedes Pferd ist ein Individuum, dies sollte besonders in der Ausbildung beachtet und berücksichtigt werden. 

Dieser Punkt ist mir in meiner Arbeit besonders wichtig. Die Beurteilung und das Verständnis dafür, mit was für einer Pferdepersönlichkeit wir arbeiten.

Darauf aufbauend; bestehen besondere Bedürfnisse oder Defizite, die mit gesonderten Anforderungen an seinen Ausbilder geknüpft sind? Und die Frage, wie erreichen wir bei Pferd und Mensch in dem gemeinsamen Training größtmögliche Zufriedenheit und einen gesunden, kraftvollen Körper der Leistung bringen kann, und will?

Ich sehe meine Aufgabe nicht darin, Eure Pferde zu trainieren, ich sehe meine Aufgabe darin, Euch so weit zu trainieren, dass ihr es selbst könnt.