"Wenn Du das Seil abnimmst bleibt Euch

                                                  nichts als die Wahrheit"

Freiarbeit ist für mich etwas ganz besonderes. Der Dialog zwischen Mensch und Pferd ohne Hilfsmittel, rein über Kommunikation und Akzeptanz seines Gegenübers.

Genau das ist die Grundlage für die freie Arbeit mit einem Pferd.

Freiarbeit sollte kein dressiertes Verhalten sein, welches über Zwänge entwickelt wurde. Kein auswegsloses Verhalten eines Pferdes in einer unangenehmen Enge. Es sollte sich auf die kommunikative Ebene zwischen Mensch und Pferd beziehen, und die Basis dieser Arbeit sollte nicht Druck, sondern die Ruhe des Menschen sein.

 

Die Freiarbeit bringt den Menschen dazu, sein Pferd genau zu beobachten, in es hinein zu spüren und  ein Gefühl für sein Pferd zu entwickeln.

Am Anfang des Trainings steht beim Menschen vorerst das Erlenen der Techniken. Doch dann geht es immer weiter hinein in das Fühlen des Pferdes. Das Mitnehmen und Loslassen.

Nur wer es schafft, das Gefühl für sein Pferd zu entwickeln, der wird in dieser Arbeit auch wirklich erfolgreich sein.

Ich habe bislang kein Pferd kennengelernt, welches diese Form der Arbeit mit dem Menschen nicht mag.

Aber an dieser Stelle, wichtiger als an jedem anderen Punkt der Pferdeausbildung, möchte ich erwähnen: Diese Arbeit mit einem Pferd sollte nur dann erlernt werden, wenn die Basis zwischen Mensch und Pferd solide besteht. Ansonsten birgt diese Form der Ausbildung für den Menschen, und an mancher Stelle auch für das Pferd große Gefahren.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon

© 2020 Anne Grimm. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now